Graubünden VIVA

Schweiz, Jenaz

  1. Projekt
    1. Graubünden VIVA
  2. Bauherr
    1. Graubünden Vivonda AG
  3. Typ
    1. Infrastruktur und Gewerbe
  4. Jahr
    1. 2021

Detail

Detail

Detail

Detail

Innen

Innen

Innen

Erdgeschoss

Obergeschoss

Making-of

Silhouette innerlich

Wie schreibt man einem Raum seine Bestimmung ein? Indem die Geisteshaltung als Rückgrat der Gesamtkonstruktion erlebbar wird.
Wie schreibt man einem Raum seine Umwelt ein? Indem man Umriss und Materialität zu übersetzen versteht.
Wie schreibt man einem Raum seine Grenzen ein? Indem man Kontraste schafft und Durchlässigkeit erzeugt.

Wie jede innere Haltung mit einer äusseren, körperlichen einhergeht, bringt auch jedes Gebäude untrüglich die Unternehmenskultur zum Ausdruck. Weil es uns und unserem Partner mit diesem Ausdruck ernst ist, lag der Anfang darin, das Innovationspotential in die Konstruktion zu übernehmen: Statt langweiligem Alpenpanoramakitsch legten wir das innere Prinzip von Zusammenhalt frei und arbeiteten mit leichten Holzrippen als Trägermaterial. Die herausfordernde Statik der Holzkonstruktion war die passende Übersetzung für den komplexen Aufbau einer Direktvermarktungsstrategie von regionalen Lebensmitteln. Das Dach ist in den Innenraum eingefaltet, aussen und innen sind eins.